Joy AcademyJoy Academy

By Carolin Kugler

CaroStories Teil 4 – Ich sitze fest!

Mittlerweile habe ich aufgehört die Tage zu zählen, die ich bereits hier bin. Es ist ein Tag wie der andere… jeder Tag fließt unbemerkt in den nächsten. Wo ich Zuhause noch Angst hatte, eventuell anfangs zu schnell zu reisen, weil ich nicht begreife, dass ich Zeit habe, bin ich jetzt – dank Corona – wohl am Boden der Tatsachen angekommen! Ich stelle mir immer wieder die Frage, warum ich ausgerechnet hier mit dieser bunt zusammengewürfelten Truppe gelandet bin. Jeder für sich eine extreme Persönlichkeit mit Eigenschaften, die ich bewundere, oder eben verabscheue und doch haben wir alle dasselbe Problem: wir sitzen fest!

Es gibt Tage, an denen ich damit gut umgehen kann. Dann kommen allerdings wieder Tage, an denen bin ich unruhig, zweifle an meiner Entscheidung, hier geblieben zu sein, habe Angst davor, das Reisen verlernt zu haben, wenn es denn mal wieder geht, und stelle mir immer wieder die Frage, warum ich nicht schon vor einem Jahr los bin…oder vor zwei…warum gerade jetzt? Wird es jemals alles wieder wie früher? Wird man irgendwann in naher Zukunft überhaupt wieder unbeschwert reisen können? Es macht mich wahnsinnig, weil mir niemand diese Fragen beantworten kann!

Eine der ersten Lektionen, die ich inzwischen gelernt habe, ist nicht aus Angst zu handeln! Obwohl ich meinen ungefähren Plan im Kopf und mein Budget eingeteilt hatte, verfiel ich sehr schnell in Panik, dass mir das Geld ausgehen könnte, weil ich hier in Sri Lanka festsitze, jeden Tag Geld ausgebe, ohne einen Meter voran zu kommen. Panik, dass ich nur die Hälfte meiner Ziele sehen kann, weil ich mir den Rest dann vielleicht schlichtweg nicht mehr leisten kann. Es hat einige Wochen und Erkenntnisse gedauert, bis ich verstanden habe, dass Geld nicht das wichtigste ist und sich gerade auf Reisen so viele Türen öffnen, sich Chancen ergeben, und es immer irgendwie weitergehen wird.

Für irgendwas muss diese Situation doch gut sein, auch wenn ich es jetzt vielleicht noch nicht sehe, weiß ich, dass ich es ohnehin nicht ändern kann und versuche anzunehmen, statt abzulehnen.

By The Formies

Hour of Contemplation on Sunday – with Zebib Ghile

Join our Formies Coach Zebib on Sunday and contemplate yourself, your day, your life.

With the Hour of Contemplation, she wishes to create a space for you to develop your introspection, reflection and contemplation capacity. It enables you to keep close contact with yourself to understand your inner dialogue and change it over time.

For registration please send an email to zebib@joy-academy.eu

By The Formies

The United States of You

Now you have a little extra time to become more familiar with your Formies – with YOU.

Explore your Mr Mind with your thoughts, Buddy Body with your body language and Her Highness Heart with your emotions.

Through your consciousness, you will learn to understand them better and their interdependencies.

Systematically training your Formies helps you to manage them effectively, navigate through uncertainty and establish harmony between them no matter what the circumstances may be.

This requires constant inner dialogue with your Formies.

Scroll through the Challenges #1 – #12 and pick the one you feel supports you the most in your current state of mind. Practice it several times a day for as long as you need or want.

The more you train the more you become the master of your own life.

By The Formies

Challenge #12 – Blue against the blues

Program yourself for inner balance: when you wake up, your first thought is:

Dive into the blue sky

Make it a ritual 3 times a day to pause, and follow your motto of the day: in the morning, midday, evening

Step out of your home office into the garden or park, or look out of the window. If it’s cloudy, focus on a small spot of blue.

Do you see how blue the sky is? Inhale the colour. Refresh yourself with this beautiful blue.

Feel: the peace at least for some minutes.

Think: great, that I can enjoy the clear blue sky.

‘Blue against the blues’ is your new routine to align your inner team for more balance. And there is something positive everywhere: in these days of disruptive change, we can benefit from the sky that has never been so blue in the past years J

 

CaroStories Teil 4 – Ich sitze fest!
Hour of Contemplation on Sunday – with Zebib Ghile
The United States of You
Challenge #12 – Blue against the blues